Mit Praxis zum Erfolg

Der Schwerpunkt der Praxis-Handelsschule Tulln liegt in der vertiefenden Berufsorientierung und der optimalen Vorbereitung auf den Einstieg in das Berufsleben. Durch die enge Kooperation mit Paten-Unternehmen aus der Region wird der Praxisbezug der Ausbildung wesentlich verstärkt. Schülerinnen und Schüler der HAS Tulln gründen und führen eine Lernfirma, anhand der alle Abläufe und Grundlagen eines realen Wirtschaftsunternehmens praxisnah trainiert werden können. Die Partnerfirmen unterstützen dabei nicht nur mit Einblicken ins Unternehmen, sondern ermöglichen auch konkrete Erfahrungen in der Berufspraxis.

Um den Bedürfnissen der Wirtschaft nach kompetenten Fachkräften am Arbeitsmarkt noch besser Rechnung zu tragen, wird die Handelsschule Tulln verstärkt mit Lehrbetrieben und der Wirtschaftskammer zusammenarbeiten, um eine zusätzliche Lehre als weiterführende Ausbildung für unsere HAS-Absolvent/innen attraktiver zu machen. Der Vorteil dieser Kombination besteht in der Anrechnung einiger Gegenstände in der späteren Berufsschule sowie einer verkürzten Lehrzeit (siehe Anhang "WKO Info Lehrzeit"). Wir sind überzeugt, dass nur die Verbindung von fachlichem Know-how und einer vielseitigen Persönlichkeitsbildung unsere Schüler/innen bestmöglich auf die Herausforderungen des Arbeitsmarktes und des Lebens vorbereitet.

Das Abschlussprüfungszeugnis der Handelsschule ersetzt die Unternehmerprüfung und gilt auch als Nachweis einer Büro- oder Einzelhandelskaufmann-Lehre.

Durch diese Neupositionierung der Schulform PRAXIS-HAS soll das Interesse der Arbeitgeber an den Absolventinnen und Absolventen der Handelsschule noch stärker als bisher geweckt werden. 

Dauer: 3 Jahre

Abschluss: Abschlussprüfung

Praxis:

  • Pflichtpraktikum im Ausmaß von 150 Arbeitsstunden im Laufe der 3 Jahre (in der unterrichtsfreien Zeit)
  • organisierte Praxiswoche in der 2. Klasse
  • Zusammenarbeit mit Partnerfirmen

Erwerb von Zusatzqualifikationen: BMD

Besuch von Freigegenständen: Schulband, Chor, Sport, Schauspiel AG know/Business

Kulturelle Aktivitäten: Theater-, Konzertfahrten, Ausstellungsbesuche, Schulfeste, "Schoolical" (Musicals)

Teilnahme an Wettbewerben: Computer, Politische Bildung, Naturwissenschaften, Sport, Kultur

Engagement für Sozialprojekte: Concordia-Projekte von Pater Sporschill, Rosenheim Tulln, Österreichisches Jugendrotkreuz, Umweltprojekte und "72 Stunden ohne Kompromiss"

Schulgeld und Investitionsbeitrag: Die HAK/HAS Tulln ist eine Privatschule mit Öffentlichkeitsrecht. Der Sachaufwand wird durch das Schulgeld aufgebracht. Das Schulgeld pro Jahr ist je nach Ausbildungszweig unterschiedlich.

HAS: Schulgeld € 870,00; Investitionsbeitrag € 205,00

Für Schüler/innen, die ihren Hautpwohnsitz in einer der folgenden Gemeinden haben, wird der Investitionsbeitrag von € 205,00 nicht vorgeschrieben, weil diese Wohnsitzgemeinden den Betrag direkt übernehmen. Absdorf, Atzenbrugg, Fels, Großriedenthal, Großweikersdorf, Judenau-Baumgarten, Kirchberg/Wgr., Königsbrunn, Königstetten, Langenrohr, Michelhausen, Muckendorf-Wipfing, St. Andrä-Wördern (nur die Hälfte), Sieghartskirchen, Sitzenberg-Reidling, Traismauer, Tulbing, Tulln, Würmla, Zeiselmauer und Zwentendorf.

Jugendticket, Schulbücher, Schülerbeihilfen und Stipendien sind analog wie in Bundesschulen vorgesehen.

AnhangGröße
WKO Info Lehrzeit449.85 KB
Folder HAS722.91 KB