Ziel

Der Ausbildungszweig international bietet eine Ausbildung mit internationaler Ausrichtung und Englisch als Arbeitssprache in vielen Gegenständen.

Schulautonomer Erweiterungsbereich

Der schulautonome Erweiterungsbereich Internationale Wirtschaft wird ab dem 3. Jahrgang im Ausmaß von je 2 Wochenstunden unterrichtet.

Besonderheiten

  • Verstärkter Einsatz von Englisch als Arbeitssprache im kaufmännischen Bereich und in der Diplomarbeit
  • Unterstützung durch Native Speaker
  • Sprachwochen im Ausland und Städtereisen
  • Unterstützung bei freiwilligem Auslandssemester
  • Schulpartnerschaften

Praxis

Pflichtpraktikum von 300 Arbeitsstunden (im Idealfall in einem internationalen Konzern) im Laufe der 5-jährigen Ausbildung (außerhalb der Unterrichtszeit).

Zusatzqualifikation

LCCI-Zertifikat (Cambridge Business English Certificate)

Berufsfelder und Chancen am Arbeitsmarkt

Zusätzlich zu den Berufsberechtigungen aufgrund der Reife- und Diplomprüfung bestehen vielfältige neue Berufschancen in internationalen Abteilungen von weltweit tätigen Unternehmen (z.B. Finanzierungsexpert(e)in im Außenhandel, ExportmanagerIn, MitarbeiterIn im Bereich International Accounting usw.).