Im Lehrplan der Praxis Handelsschule Tulln ist ein Praktikum im Ausmaß von 150 Arbeitsstunden vorgesehen. Das Pflichtpraktikum muss jede Schülerin/jeder Schüler vor dem Antritt zur Abschlussprüfung absolviert haben. Es ist auch ein Praxisportfolio zu führen, das eine Dokumentation der Praxis darstellt und ebenso eine wichtige Voraussetzung für die Anmeldung zur Abschlussprüfung ist. Betreut und unterstützt werden die Schülerinnen und Schüler von den Fachprofessorinnen und Fachprofessoren im Pflichtgegenstand „Betriebswirtschaftliche Übungen“. Im Anhang finden Sie Detailinformationen sowie Formulare für Schüler/innen, Eltern und Unternehmen.

Das Pflichtpraktikum dient der Ergänzung und Vertiefung der in den Unterrichtsgegenständen erworbenen Kenntnisse und Fertigkeiten in einem Unternehmen oder einer Organisation und trägt dadurch erheblich dazu bei, die Jugendlichen auf ihre Berufstätigkeit vorzubereiten und ihre Chancen auf dem Arbeitsmarkt zu erhöhen.

Praxiswoche

Zusätzlich bietet die HAS Tulln den Schülerinnen und Schülern im zweiten Ausbildungsjahr die Möglichkeit an, eine Praxiswoche in einem Unternehmen oder einer Institution zu absolvieren.  Das Praktikum wird im gesetzlichen Rahmen einer schulbezogenen Veranstaltung durchgeführt. Dabei können die Schüler/innen weitere wichtige Kontakte für ihre spätere Berufslaufbahn knüpfen und kommen mit vielen positiven Rückmeldungen in den Schulalltag zurück.  Auch auf eine beabsichtigte Lehre nach der Schule kann im Rahmen des Praktikums Rücksicht genommen werden.