In der Ausbildung an der Handelsakademie Tulln haben die kaufmännischen und die allgemeinbildenden Fächer sowie die Fremdsprachen den gleichen Stellenwert. Zusätzlich wird auf die Bereitschaft zur Teamarbeit, die Persönlichkeitsbildung und die Erlangung sozialer Kompetenz besonders großer Wert gelegt. Eine spezielle Herausforderung für die Schülerinnen und Schüler stellt die Arbeit in der Übungsfirma dar, die im Betriebswirtschaftlichen Zentrum - einem modernen Großraumbüro - sehr wirklichkeitsnah durchgeführt wird.

Wirtschaftsinformatik und Projektmanagement nehmen in Theorie und Praxis einen wichtigen Platz ein. Die Anwendung erfolgt zusätzlich in den Gegenständen Unternehmensrechnung und Controlling, Officemanagement und angewandte Informatik, Business Training und in den schulautonomen Erweiterungsbereichen sowie bei der Erstellung der Diplomarbeit.

Mit dieser zukunftsweisenden kompetenzorientierten Ausbildung will die Handelsakademie die ihr anvertrauten Jugendlichen zu eigenständigem Denken erziehen und ihnen wirtschaftliche und soziale Zusammenhänge nachhaltig vermitteln. Kreatives, soziales und verantwortungsbewusstes Handeln soll dabei im Mittelpunkt stehen.

Ausbildungsdauer: 5 Jahre

Abschluss: mit Reife- und Diplomprüfung

Modulare Oberstufe: ab dem 2. Jahrgang

Praxis: Facheinschlägiges Pflichtpraktikum von 300 Arbeitsstunden  im Laufe der 5-jährigen Ausbildung (außerhalb der Unterrichtszeit)

Ausbildungszweige: classic, international, digit(a)l

Zweite lebende Fremdsprache: wahlweise Französisch, Italienisch oder Russisch

Ausbildungsangebote: Sprachintensivwochen oder Kulturtage im Ausland, Ausbildungsschwerpunkt-Tage, Sportwochen, Übungsfirmenmessen

Erwerb von Zusatzqualifikationen: Sprachzertifikate, BMD und SAP, Buchhalterprüfung (schriftlicher Teil)

Besuch von Freigegenständen: Fremdsprachliche Kommunikation (Englisch, Französisch, Italienisch, Russisch), Latein (Hochschulberechtigung), Schulband, Chor, Sport, Schauspiel AG know/Business

Kulturelle Aktivitäten: Theater-, Konzertfahrten, Ausstellungsbesuche, Schulfeste, "Schoolical" (Musicals)

Engagement für Sozialprojekte: Concordia-Projekte von Pater Sporschill, Rosenheim Tulln, Österreichisches Jugendrotkreuz, St. Anna Kinderspital, EXIT Tulln und Umweltprojekte

Teilnahme an Wettbewerben: Fremdprachen, Computer, Politische Bildung, RIZ (Gründeragentur für NÖ), Naturwissenschaften, Sport, Kultur

Schulgeld und Investitionsbeitrag: Die HAK/HAS Tulln ist eine Privatschule mit Öffentlichkeitsrecht. Der Sachaufwand wird durch das Schulgeld aufgebracht. Das Schulgeld pro Jahr ist je nach Ausbildungszweig unterschiedlich.

HAK classic: Schulgeld € 890,00; Investitionsbeitrag € 205,00
HAK international: Schulgeld € 1.090,00; Investitionsbeitrag € 205,00
HAK digit@l: Schulgeld € 890,00; Investitionsbeitrag € 205,00

Für Schüler/innen, die ihren Hautpwohnsitz in einer der folgenden Gemeinden haben, wird der Investitionsbeitrag von € 205,00 nicht vorgeschrieben, weil diese Wohnsitzgemeinden den Betrag direkt übernehmen. Absdorf, Atzenbrugg, Fels, Großriedenthal, Großweikersdorf, Judenau-Baumgarten, Kirchberg/Wgr., Königsbrunn, Königstetten, Langenrohr, Michelhausen, Muckendorf-Wipfing, St. Andrä-Wördern (nur die Hälfte), Sieghartskirchen, Sitzenberg-Reidling, Traismauer, Tulbing, Tulln, Würmla, Zeiselmauer und Zwentendorf.

Jugendticket, Schulbücher, Schülerbeihilfen und Stipendien sind analog wie in Bundesschulen vorgesehen.

AnhangGröße
Folder HAK237.59 KB